Zitat - täglich neu

Freitag, 29. August 2014

Sommerbeschäftigung (Teil 3) - ocupación de verano (3. parte)

 
... nämlich ständig Ausschau halten nach Blümchen für einen schönen Strauss. Die Luft ist seit Wochen anhaltend so trocken, dass im Garten nicht einmal mehr die Giessanlage ausreicht.
 
***
 
... mirar permanentemente por unas flores para un ramo bonito. Desde hace semanas tenemos aire tán seco. Ni siquiera el riego en el jardín es suficiente para las plantas.
 

 
Das gute daran ist, dass man plötzlich Augen für die wunderschönen kleinen und unscheinbaren Blümchen bekommt (die Blütchen links sind höchsten 5 mm gross), die diese ständige Hitze trotzdem überstehen.
 
***
 
De repente se abren los ojos para las florecitas pequeñitas y sencillas (las de la foto izquierda sólo tienen unos 5 mm) y las que son capaces de soportar éste calor.
 
 
 
Rosen und Dahlien trocknen direkt schon beim Aufblühen aus. Umso wertvoller ist da für mich jede einzelne Blüte, die ich noch abschneiden kann. So habe ich wieder etwas, um beim heutigen FridayFlowerday bei Holunderblütchen mitmachen zu können (freu).
 
Ich wünsch' Euch ein schönes Wochenende, hoffentlich mit ein bisschen Sonne und Wärme.
 
***
 
Las rosas y las dálias ya secan durante la fase de abrirse. De así para mi vale muchissimo cada flor la que puedo cortar. Y otra vez he conseguido tener algo para participar en el FridayFlowerday de hoy en el blog de Holunderblütchen.
 
A todo/as vosotro/as os deseo un fín de semana muy bonito con un poco de sol y calor.
 
 
Mil besitos, Christl
 




Kommentare:

  1. mei scheeeeen....
    und bei uns dasaufens de BLUMAL weils dauernt regnet...BLÄÄÄÄÄÄÄÄR
    hob no ah feins WOCHENENDE...
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Nette Blüten, trotz Hitze. Aber bitte wo ist diese, bei uns ist der Sommer vorbei, der kein Sommer war und giessen brauchte ich eigentlich nie.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  3. Trotz Trockenheit hast du tolle Blümchen gefunden.
    Ein seeehr schöner Strauß!

    Greetings & Flower Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christl,
    ein hübscher Strauß, Hitze hin oder her... (gerne hätte ich diesen Sommer mehr davon gehabt, fein, dass es bei Dir wärmer war)
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße zu Dir,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christl,
    da jammern wir hier in Deutschland über den nass-kalten Sommer und bei dir ist so eine Trockenheit und Hitze, kaum vorstellbar für mich im Moment. Da ich aber Hitze nicht so gut vertrage, wäre Spanien wohl dauerhaft nicht das Richtige für mich.
    Trotzdem zeigst du so hübsche Blümchen, ja das Unscheinbare ist oft zauberhaft, du hast sie ganz fein in Szene gesetzt zum heutigen Flower-Friday.

    Wie schön, dass du auch Verbindung zu Augsburg hast! ;-)
    Ganz in der Nähe der Karmelitengasse, in der Frauentorstraße, ging ich in das Gymnasium der Englischen Fräulein, so lange ist das schon her, im Sept. haben wir Klassentreffen anlässl. unseres Abiturs vor 30 Jahren...

    Die alte Bäckerei steht in der Straße Mittlerer Lech 48, heute ist darin ein Secondhandladen.
    Also nix mit Zwetschgendatschi. ;-) Den muss ist mir wohl zum Wochenende selber backen.

    Sei herzlich gegrüßt aus Bayern
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Sommerstrauß ... bei uns ist es leider eher naß als trocken ... auch mein Freitagsblümchen hat Regen abbekommen ..
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Grauweißtonig dein Strauß, trotz der Hitze wunderbar anzuschauen. Hier hat es weniger Sonne gegeben. Der viele Regen hat alles geflutet... Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christl,
    und bei uns ist alles total nass, weils ständig regnet :-)
    Der Strauß ist toll, die Farben genau mein Ding :-)
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christl, ich find's toll, daß du uns an eurer Vegetation teilhaben läßt !!! Ein heißer Sommer ist zwar toll, aber wenn's zu heiß und trocken wird... ach ja, alles hat seine Vor-und Nachteile....
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, Helga

    AntwortenLöschen
  10. Christl, du kannst gerne was vom deutschen Regen abbekommen, ich teile gern mit dir!
    Ein schönes Sträusschen hast du da zu Helga gebracht - fein, dass du wenigstens ein paar Blümchen retten konntest.

    Liebe Grüße ... Frauke

    P. S.: Für die Schränke habe ich auch einen Grauton im Sinn - am Tisch möchte ich gar nichts machen. Traue ich mich gar nicht, der hat nämlich eine Schellackoberfläche, dass währe echt ein No-No-No-Go ...

    AntwortenLöschen