Zitat - täglich neu

Donnerstag, 22. September 2011

Spätsommer


Nein, Herbst kann man das jetzt noch nicht nennen, es ist wunderschöner Spätsommer hier. Die Tage fangen kühl an, mittags und nachmittags ist es gut warm, die Abende lau und die Nächte wieder richtig kühl. So ist es angenehm.


Der Himmel ist immer noch blau, blau, blau ... Die Sonne scheint, aber nicht mehr mit dieser Intensität, mit dieser Grelligkeit. Auch die Luftfeuchtigkeit ist angestiegen, obwohl wir bislang noch keinen Regen hatten.
Die Rosen von meinem vorletzten Post hier blühen heute noch genauso wie auf den Bildern. Vor zwei Wochen sind sie mir am gleichen Tag noch vertrocknet! Wie schnell es dann doch mit spürbaren Veränderungen geht, wenn die Jahreszeit hier wechselt.



Jetzt könnt ihr auch von Mal zu Mal meine Mitbringsel aus unserem Deutschlandurlaub sehen. Ich war da ja zweimal auf einem Flohmarkt (ich glaub' seit ungefähr 237 Jahren war das nicht mehr der Fall :oD) und den Keller bei meiner Mama hab' ich gründlich durchstöbert. Leider konnte ich nicht alles mitbringen, aber ich hab's zusammengestellt und lass' mir dann immer mal was mitbringen.

Das Häkeldeckchen auf dem ersten Foto ist aus dem "Nachlass-Fundus" einer meiner Oma's. Da habe ich ca. 20-25 Stück davon mitgebracht. Und nein, die Briefwaage habe ich schon viel länger.


Diesen wunderschönen Keramikteller habe ich mir vor -zig Jahren ich glaube in Ronda, recht weit schon im Süden von Spanien, gekauft und jetzt wieder "ausgegraben". Passt so ein bisschen zur Tine K.-Atmosphäre, die mir ja wirklich total gut gefällt.

Auch die kleinen Tannenzapfen habe ich mir aus Deutschland mitgebracht :o) So süsse kleine hab' ich hier noch gar nicht gefunden.


So, nun wünsch' ich noch einen wunderschönen Donnerstag.
Mil besitos, Christl

(Übrigens, die Hagebutten sind nicht gemalt - sie sehen ja teilweise so aus. Ich denke, das hat mit dem "Runterbrechen" der Pixels was zu tun, bevor ich die Fotos hier einstelle. Es ist mir letztens schon aufgefallen, komischerweise aber nur bei den Hagebutten ...)

Montag, 19. September 2011

Sehnsucht nach Herbst - Folgepost

Auch mein Mann hat Sehnsucht nach Sommer-Ende. Wenn er auch immer sagt, übers Wetter reden sei sinnlos, hatte er jetzt doch den Wunsch geäussert, endlich mal wieder was "Vernünftiges" essen zu wollen.

Nicht, dass ihm das Essen vom Sommer nicht schmeckt, aber es ist auf Dauer halt doch etwas zu "leicht". Er möchte mal wieder etwas Deftiges, das allerdings schmeckt aber auch nur bei kühlerem Wetter.



Um den Herbst kulinarisch einzuläuten, haben wir als erstes das Rezept einer lieben Freundin herausgesucht: Garbanzos y habitas baby con chistorra (Kichererbsen und Ackerbohnen mit spanischer Paprikawurst). Ich bin überzeugt davon, die Zutaten bekommt ihr sicherlich in Deutschland auch.



Kichererbsen aus der Dose machen die Zubereitung wesentlich schneller und einfacher; bei getrockneten Hülsenfrüchten müsst ihr einen Tag vorher die Kichererbsen mit zwei, drei Lorbeer-Blättern und 1 kleingeschnittenen Lauchstange aufkochen und über Nacht in dem Sud quellen lassen. Schmeckt dann bestimmt noch besser ...

Zuerst wird in einer Pfanne die in Würfel geschnittene Zwiebel und der Knoblauch in etwas Olivenöl (am Besten gleich etwas von den eingelegten Baby-Ackerbohnen dazu verwenden) glasig gedünstet, ein wenig Safran (oder das Colorante) dazugeben - so kommt die leckere gelbe Farbe ins Spiel. Dann werden Kichererbsen und Baby-Ackerbohnen einfach dazugegeben; alles vorsichtig unterheben und leicht weiterbraten lassen.

In einer zweiten Pfanne wird die in ca. 3 cm grosse Stückchen geschnittene chistorra ausgebraten; es soll genug Fett herausgebraten werden, aber Achtung - nicht zu lange, damit die chistorra nicht zu trocken wird.



Nun noch die chistorra zu den Hülsenfrüchten geben, je nach Geschmack noch etwas Öl dazugeben, entweder nur Olivenöl aus dem Glas der Baby-Ackerbohnen oder von dem Fett der chistorra, oder wie ich von beidem ein wenig. Alles locker vermischen, vielleicht noch ein bisschen nachsalzen - fertig. (Tip: Mit dem übrigen Bratfett mach' ich dann am nächsten Tag dann immer ganz leckere Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln - die schmecken vielleicht lecker!)


Das Gemüse kann auch kalt gegessen werden, bei uns allerdings "überlebt" es die "Heiss-Phase" nie! :oD

Dazu ein Gläschen Rotwein - schmeckt deftig und lecker; einfache, spanische Hausmanns-Kost!
¡Qué aproveche!
Guten Appetit!



Diese Woche geht's ein bisschen geordneter und ruhiger zu; mein Töchterlein macht während dieser ganzen Woche einen ersten Schul-Ausflug auf einen Bauernhof. Die werden ihren Spass haben - Bauernhof mit DISCO ;o)

Eine schöne Woche wünsche ich Euch noch
und mil besitos, Christl

Sonntag, 18. September 2011

Sehnsucht nach Herbst


Auf meinen letzten Post habt ihr mir so viele liebe Kommentare geschrieben; mich plagt schon das schlechte Gewissen, weil ich bei Euch fast nichst mehr kommentiere - lo siento muchíssimo! - aber ihr könnt sicher sein, in klitzekleinen "Zeitlöchern" schaue ich immer mal schnell bei Euch vorbei.



Es ist schlimm, die ersten Wochen nach Schulbeginn sind immer so chaotisch mit den Bring- und Abholzeiten - ich hab's Euch ja schon beim letzten Mal geschrieben. Da komme ich leider zu fast gar nichts mehr. Das Schlimme ist, dass da auch nichts kontinuierlich ist, jede Woche ändern sich die Zeiten bei beiden Kindern ständig, da lebe ich nur noch mit dem Blick auf den Tagesplaner und die Uhr - ohne diese beiden "Helfer" geht's gar nicht und mein Mann hat es sich schon angewöhnt, mich in dieser Zeit am besten nichts zum Thema Schule zu fragen :o)



Wir sehnen uns jetzt langsam so sehr nach dem Herbst - und ich glaube, den Spätsommer haben wir jetzt erreicht. Gerade gehen die Temperaturen langsam nach unten, die Nächte werden wesentlich kühler - und besser zum Schlafen.

Um die Natur ein bisschen anzutreiben - vielleicht gelingt's mir ja :oD - fange ich jetzt an, die Wohnung umzudekorieren.


Das Windliecht ist ein altes Zucker-Gefäss von meiner Mama, das habe ich beim letzten Urlaub "erstöbert".

Aus einem der Fotos von den Tisch-Sets im letzten post habe ich mir ein Bild "gebastelt".



Und weil mir die "neuen" S/W-Bilder von Euch soooo gut gefallen, habe ich mir eine Aufnahme vom "Haus Metrópolis" auf DIN-A 3 ausgedruckt. Es steht im Zentrum von Alt-Madrid an der Gabelung zwischen der Calle Alcalá und der Gran Vía und ist so zu sehen von der  Plaza de Cibeles aus, dem Platz, an dem die spanische Fussball-Nationalmannschaft nach dem Sieg bei der letzten WM so sehr gefeiert wurde.


aus Wikipedia Español; Autor: Miguel A. Monjas

Nein, es ist kein Foto von mir, aber ich wollte Euch hin und wieder mal Ansichten von der Stadt Madrid zeigen. Irgendwann mal nehme ich Familien-Urlaub und dann mache ich eine Foto-Tour durch Madrid!



Liebe Beatriz: diese wunderschönen weissen kleinen Kürbisse (heissen die echt Baby-Boo?) habe ich hier tatsächlich noch nicht gesehen und ich sehe sie auch erst zum ersten Mal bei Euch allen - die sind ja vielleicht schön!!

Dafür gibt's hier die Sorte "cacahuete" - Erdnuss. Sieht auch hübsch aus, gell?


So jetzt sitze ich seit 3:00 Uhr hier, mir fallen gleich die Augen zu, ich lege mich nochmal kurz hin ...

Mil besitos, Christl


Sonntag, 11. September 2011

Temperatur-Sturz (grins) und ein Preis

Es ist nicht zu fassen, heute hatten wir einen "Temperatur-Sturz" auf nur noch 28º - ihr glaubt gar nicht, wie man die paar Grad Unterschied merkt!


Das habe ich nun schamlos ausgenutzt, morgens nochmal Pflaumen-Holunder-Marmelade und Holunder-Sirup für den Winter (hihihi) gekocht. Jaaaa, stellt Euch vor, ich habe tatsächlich einen Holunderbusch gefunden. Der erste und einzige in einem Umkreis von bestimmt 543 km - oder so. Bei uns im Ort, am Parkplatz eines Restaurants! Unglaublich!


Zwischendrin bin ich mit meinem neuen Projekt für meine "G'schäftles" weitergekommen. Die Spitzenborten stricke ich schon seit längerer Zeit nach einer spanischen Strickvorlage. Seit ich diese wunderschönen filigranen Strickmuster kennengelernt habe, bin ich total verrückt danach, diese zu stricken und in etwas Brauchbares einzuarbeiten.

Hier habe ich sie mit Leinenstoff zu Tisch-Sets verarbeitet. Sie werden in Leinenfarben (Ton-in-Ton) und im Kontrast Leinenfarben-Weiss zu erhalten sein. Vorgearbeitet habe ich die Spitze auch schon für graue, weisse und schwarze Tisch-Sets.


Und gestern noch habe ich von einer ganz lieben Bloggerin, Beatriz von mí pequeña casita, einer Spanierin die in Bayern lebt, einen Preis für meinen Blog erhalten. Vielen, vielen Dank nochmal dafür, Beatriz. Bei Erhalt soll der Gewinner von seinem Traum/Herzenswunsch erzählen. (Übrigens, Beatriz ist eine ganz liebe und hat auch sehr schöne Bilder in ihrem Blog. Und wer ein bisschen spanisch lernen möchte, der sollte unbedingt ihre posts lesen: sie schreibt sie zweisprachig! Total interessant!)



Zum Weiterleiten - "Strahlende Punkte am blauen Himmel"
 
Mein Herzenswunsch ist, mir eine grosse Portion von dem Optimismus, der Lebensfreude, der Fröhlichkeit, der Leichtigkeit, dem Tatendrang, der Gelassenheit und der Kraft von den Bloggerinnen aneignen zu können, denen ich diesen Preis so gerne verleihen möchte. Es sind Bloggerinnen mit mindestens drei und mehr Kindern, eigenen Kindern, Stief- und Pflegekindern und auch sogenannten Problemkindern; ich kann mir vorstellen, mit wieviel Arbeit ein Tag gefüllt sein muss, mit wieviel Stress, Geduld, Zeitdruck der Alltag bewältigt werden muss. Und trotzdem sind ihre Posts immer wieder so "voll" mit den genannten Eigenschaften,sie strahlen immer wieder so viel Glück, Freude und Energie aus. Ich lese ihre posts so gerne, ich liebe diese Blogs so sehr, diese Personen sind für mich so bewundernswert.
Ich gebe diesen Preis weiter an

Elisabeth von besonders gewöhnlich
Mona von bleib doch auf ein Tässchen
Susi von Susis gelbes Haus
Andrella von Andrella liebt Herzen
Betty von Bettys blogbox

Für diejenigen, die keinen Award verliehen bekommen möchten, lasse ich diesen Preis hier stehen, den anderen schicke ich ihn noch zu!

Und eine neue Leserin habe ich auch noch bekommen seit gestern - herzlich Willkommen nochmal von hier aus, ich freue mich echt darüber.

Jetzt habt alle noch einen wunderschönen Rest-Sonntag und einen guten Wochenstart!

Mil besitos, Christl

Samstag, 10. September 2011

Ich bin jetzt auch wieder zurück!




Letzte Woche sind wir von unserem "Küsten-Urlaub" wieder zurückgekommen, nach leider nur 10 Tage :o(


Es war sooooo schön.

Aber bei Elena fing am Dienstag die Schule wieder an. Yannick, mein Grosser, muss noch bis nächste Woche warten - für ihn eine Riesen-Tragödie! Seine Schwester darf schon in die Schule gehen und er noch nicht - voll ungerecht! Er hat Down-Syndrom (deshalb begleitet er uns auch noch trotz seiner 18 Jahre im Urlaub) und geht in eine andere Schule - eine öffentliche Schule mit Sonderpädagogik.

Die Schulen hier in Spanien fangen alle innerhalb der ersten zwei Wochen im September an, jeden Tag irgendwo irgendeine andere. Und dann haben sie überwiegend erst mal noch zwei Wochen lang reduzierte Unterrichtszeit.

Das macht's für mich nicht unbedingt leicht. Bis Ende September (genauso wie im Juni vor den Sommerferien) bin ich wegen dem Bringen und Abholen (beide Schulen sind ungefähr 18 km von zu Hause und ca. 7 km voneinander entfernt) stundenlang mit dem Auto auf der Strasse unterwegs.


Beide Kinder haben das ganze Jahr über schon verschiedene Anfangs- und Endzeiten, und im September  wechselt  dann das eine Kind mittendrin schon auf Vollzeit-Unterricht während das andere noch mittags aufhört. (Im Juni passiert dann das gleiche hinsichtlich der reduzierten Unterrichtszeit.)

In dieser Zeit ist es fast unmöglich einen geregelten Tagesablauf zu organisieren, weil man einfach nur damit beschäftigt ist nur ja keine Fahrtzeit und keine Kind zu übersehen. Und dann kommen gerade im September und Juni noch so viele Elternversammlungen dazu: in der einen Schule immer um 16:00 Uhr, in der anderen Schule immer um 19:30 Uhr. Diese Woche hatte ich schon 2, am nächsten Montag, die 3.!

Deshalb suche ich mir immer vorwiegend Handarbeiten, an denen ich dann in den Wartezeiten auf den verschiedenen Parkplätzen arbeiten kann. Denn mein Arbeitsplatz ist eigentlich eher unser Auto :oD


Ich habe gesehen, dass bei Euch überall schon Herbststimmung eingezogen ist. So schöne Dekorationen habt Ihr da teilweise schon im Haus, und die wunderschönen Herbstblumen lassen einen die beneidenswerte Luftfeuchtigkeit und die herrlich kühle Luft erahnen ...

(Hier immer noch heiss und staubtrocken!)

Meine ersten Versuche unser Haus jetzt schon wie ihr alle ein bisschen herbstlich zu dekorieren sind total fehlgeschlagen. Das geht irgendwie gar nicht, wir haben nach wie vor täglich über 32º, 33º und mehr Aussentemparatur. (Ich glaube, dieses Jahr will es gar nicht mehr kühler werden.) Und jede Kerze, jeder Pinienzapfen stört da einfach den Gesamt-Eindruck, die Stimmung. Es passt einfach nicht zusammen.

Ich werde da wohl noch Geduld haben müssen; langsam sehnen wir uns hier alle nach herbstlichen Temparaturen


Ich wünsche Euch jetzt noch einen wunderschönen Sonntag, macht weiter mit der traumhaft schönen Herbstdeko - ich schaue Euere Fotos soooo gerne an - und ab jetzt werde ich mich auch wieder bei Euch mit Kommentaren melden.

Ganz liebe Grüsse und
mil besitos,

Christl